Dienstag, 8. November 2016

Fast Food? No...taste good! Sapori del Sud-Event


Ende Oktober war ich an einem tollen Event im Papiersaal in Zürich.

Auf zwei Stockwerken wurde Feinkost und Wein aus Süditalien präsentiert.

Gutes Essen und Wein? Aus Italien? Voll mein Ding!

Komm mit in die Welt der feinsten Trauben, köstlichsten Käse, auserwählten Oliven und Co.!


In der gemütlichen Atmosphäre vom der alten Sihlpapierfabrik durfte ich bei 21 Weinanbieter und 19 Feinkostproduzenten mich durch Süditalien schlemmen und durchprobieren.


Sozusagen eine kulinarische Reise nach Süditalien.

Die Tatsache, dass ich italienisch spreche und somit keine Verständigungsprobleme hatte, war natürlich ein Riesenbonus. Ich weiss doch wie die Italiener ticken...die fühlen sich halt am wohlsten, wenn sie in ihrer Sprache plaudern dürfen. Natürlich waren verschiedene Übersetzer im Raum für alle "nicht-sprekken-deutsch"-Anbieter.

Ich gebe es zu...bei den Feinkostanbieter habe ich mich am meisten verweilt. Was gab's alles zum probieren?
  • Diverse Käsespezialitäten wie Burrata, Cacio-Cavallo oder Büffel-Mozzarella frisch und köstlich.
  • Pasta der besten Qualität wie die berühmte Pasta di Gragnano IGP.
  • einzigartige Essigvariationen (z.B. Dattelessig), Honig, Zwiebelkonfitüre usw.
  • Hochqualitatives Olivenöl, natürlich extravergine und D.O.P.
  • auserlesene Brotspezialiäten mit viel Geschmack, wie z.B. das bekannte "Puccia"-Brot aus Apulien.
Hier ein paar Impressionen...ich hoffe, dass Ihr schon gegessen habt...;O)


Ach bella...es gab noch vieles mehr und alles war sooooooo fein. Einmal mehr ist mir bewusst geworden, dass Italien nicht nur wunderschöne Landschaften, Geschichte und Kultur bieten kann, sondern vor allem DAS Land des wahren Genusses ist. Nirgends auf der Welt findest Du diese Art von Ess- und Trinkkultur.

Die Anbieter sind fast alle Familienbetriebe die mit Herz und Blut hinter ihren Produkten stehen und das zum Teil seit Generationen. An dieser Stelle möchte ich mich bei allen bedanken, weil sie mich "aufgenommen" haben wie eine Freundin auf Besuch. Ein paar haben mir sogar ein paar Geschenke gemacht und mich beim Verabschieden umarmt und geküsst. So sind halt die Italiener...herzlich und sympathisch.


Während ich so hier und dort herumprobierte, bin ich immer wieder dem "Botschafter für die Feinkost Made in Italy" begegnet. Wer das ist? Antonio Colaianni, Chefkoch vom Restaurant Gustav in Zürich. Er hat auch für die Veranstaltung verschiedene Häppchen vorbereitet und natürlich selber an allen Ständen genüsslich probiert und (offensichtlich) genossen.


Beim Wein kenne ich mich nicht so aus. Da ich meistens mit dem eigenen Fahrzeug unterwegs bin, trinke ich selten bis nie. Das Angebot habe ich trotzdem kurz angeschaut und mir 1-2 Schlückchen genehmigt. Besonders aufgefallen ist mir der Fiano di Avellino und der Greco del Tufo von der www.conteadealtavilla.com. Molto buono!

Das Motto "Italien ist nie langweilig" wurde definitiv gut ausgewählt. Ich war schon mehrmals in Sizilien, Apulien und Kalabrien und in der Region Kampanien sind meine italienischen Wurzeln. Ich kann dem voll und ganz zustimmen.


Was macht das italienische Essen und die Weine so einzigartig?

In Italien bedeutet ESSEN und TRINKEN nicht nur ein primäres Bedürfnis zu stillen. Alles hat einen Grund und hohe Qualität ist eine Voraussetzung. Die Einfachheit der Gerichte ist nicht ohne Grund. Lieber weniger, aber dafür nur das BESTE. Natürlich gibt es auch Gerichte die aufwendiger sind, aber auch dort...nur das beste Olivenöl extravergine, die schmackhaftesten Tomaten, der frische Käse und natürlich ein italienischer Wein dazu.

Weitere Informationen unter: ICE/ITA italienische Agentur für Aussenhandel  und Italtrade off. Made in Italy-Portal für ausl. Unternehmen

Wieso italienische Feinkost und Weine wählen?

Italienisch ist nicht gleich italienisch. Die bekannten Anbieter die es auf der ganzen Welt im Grossformat gibt sind sicher gut, aber wieso nicht auf kleine und noch unbekannte Anbieter setzen?

Viele liefern problemlos in die Schweiz. Besonders hervorheben möchte ich die Azienda Agricola Pignataro (www.rolui.com) mit feinstem Bio-Olivenöl extravergine und äusserst köstliche Marmeladen aus Mandarinen und Blutorangen. Ich habe sie probiert....göttlich!

Überrascht hat mich eine Brotspezialität aus Apulien: die PUCCIA. Ein uraltes Brotrezept das bis Heute in grossen Teilen von Süditalien mit auserwählten, regionalen Produkten hergestellt wird. Dieses Brötchen gibt es überall zu kaufen und wird  ist mit Allerlei gefüllt. Eine edle und gesunde Variante zu einem mickrigen Burger.

Fazit

Es lohnt sich IMMER auf Qualität zu setzen und besonders beim Essen und Trinken ist der Unterschied zu herkömmlichen Massenprodukte sofort erkennbar. Dazu hat das italienische Essen und der italienische Wein eine magische Fähigkeit: iss ein Stück Burrata und nimm ein Schluck Primitivo dazu, schliesse die Augen....wo bist Du? Genau...Du bist in Italien und geniesst.

Genau dieses Gefühl und diese Magie ist SAPORI DEL SUD.

Deine
Cinzia






*Sponsored Post