Mittwoch, 4. Mai 2016

Anti-Age-Pflege - eine Illusion?



Hallo!

Ich habe mich ganz spontan dazu entschlossen ein paar Gedanken zum Thema Anti-Age-Pflege zu schreiben...so bin ich....eine grosse Warteschlange an Produkten zum Testen, aber nein...ich sitze hier und teile meine Gedankenkotze mit Dir!


Früher oder später wird sich jede Frau (und auch viele Männer inzwischen) mit dem Thema auseinandersetzen.

Wann fängt das alles an? Die Kosmetikindustrie vermittelt uns inzwischen das Gefühl, dass man sich spätestens mit 30 Lenzen um die Fältchen kümmern soll und schon geht es los mit der manchmal verzweifelten Suche nach DEM Wundermittel das uns jünger erscheinen lassen soll.

Ich gebe es zu...ich war bis 30 eher die Frau Typ ¨Hauptsache eine Creme im Gesicht¨ und mein ständiger Begleiter war meistens eine Nivea-Creme. Ich habe früher keine extra Nachtpflege gekauft und für die sensible Haut um den Augen gab es das gleiche Cremchen.

Oft wurde die Nacht durchgetanzt und mit dem restlichen Makeup das Kissen ¨künstlerisch¨ bemalt. Abschminken? Das war etwas für die Mädchen die vor 22.00 Uhr in's Bett gingen...tsös!

Auf was ich nie verzichtet habe, war die tägliche Anwendung einer Bodylotion. Dieses Ritual gehört zu mir seit ich ca. 12 Jahre alt bin. Natürlich habe ich auch immer ein Deo verwendet...aber das gehört nicht zum Thema Anti-Age-Tralala.

Okay...wann kam also die Wende? Wann hatte die mächtige Kosmetik-Industrie mein Hirn so gut bearbeitet und mich davon überzeugt, dass ich nicht ohne eine Armee an Cremes/Seren/Ölen leben kann?

Und vor allem? Ab wann habe ich angefangen daran zu glauben, dass sie wirken?

Tja...wie so vieles andere kam die Erkenntnis mit der Mutterschaft. Es waren nicht die schlaflosen Nächte und auch nicht die mangelnde Zeit...nein...es war ein Bewusstsein das ich ganz natürlich entwickelte.

Für mich war die Geburt meines Juniors DER Moment wo sich alles veränderte. Von einer Sekunde zur anderen war ich nicht mehr die wichtigste Person, sondern dieser kleine Hosenscheisser.

Da ich aber über ein gesundes Ego verfüge und mich auch mag, wurde das Bedürfnis an mehr Pflege immer wichtiger.

Die Falten, das Älterwerden, gewisse Körperstellen die dem Gesetz der Schwerkraft recht geben....nein...alles das stört mich eigentlich nicht. Ich pflege zu sagen, dass der liebe Gott (oder wer auch immer) in dieser Sache sehr fair ist...es werden ALLE alt.

Pflege bedeutet für mich etwas ganz anderes. Ich mag...nein...sagen wir es richtig...ich LIEBE es meinen Körper, mein Gesicht, meine Haare und alles was noch so dran hängt zu pflegen.

Ganz einfach: Weil es mir gut tut.

Anti-Age-Pflege ist auch nur ein Begriff. Es gibt gute aber auch sinnlose Produkte.

Viel wichtiger für mich ist die Eigenliebe. Ob die Anti-Age-Creme wirklich meine Fältchen verschwinden lässt oder nicht...na ja...schlussendlich egal. Ich weiss aber, dass ich etwas dagegen mache und das gibt mir ein gutes Gefühl.

Gutes Gefühl...weisst Du was ich damit meine?

Gutes Gefühl, weil ich aktiv etwas für mich mache. Das Pflege-Ritual am Abend ist ein gutes Beispiel dafür. Ich bin dann in meinem Bad und geniesse die Ruhe und den Luxus der Kosmetik.

Du wirst jetzt sagen "aber Liebes...das kann nicht sein! Du bist eine Beautybloggerin und Du hast uns schon oft von guten Anti-Age-Produkten erzählt". Ja...habe ich und ich stehe auch dazu. Es gibt da kleine Helfer und die zeigen auch ihre Wirkung, aber nein...keine Creme der Welt wird Dir definitiv die Falten wegzaubern.

Die wahre Wirkung aller Anti-Age-Produkten zeigt sich nur, wenn man das ganze Zeug regelmässig anwendet, sich gesund ernährt, sich gerne bewegt und vor allem...sich auch so mag wie man ist.

Den ein zufriedenes Lachen erzeugt keine Falten, sondern nur Schönheit...und das ist keine Illusion.

Deine
Cinzia