Mittwoch, 1. Juli 2015

Clinique PORE REFINING Charcoal Mask



Hallo!

Bist Du auch so ein Gesichtsmasken-Fan wie ich?

Ich liebe Gesichtsmasken! Benütze sie regelmässig, mindestens 2 x pro Woche.

Am liebsten würde ich mir jeden Tag irgend eine Sauce auf's Gesicht schmieren...was das wohl bedeuten wird?

Vielleicht schlummert in mir die wahre Freundin vom Phantom der Oper?

Nein...mach Dir keine Sorgen...ich mag halt die intensive Pflege, ob als Feuchtigkeitsbooster, reinigend, beruhigend oder porenverfeinernd.

Porenverfeinernd? Aha...hast Du die (NICHT) subtile Überleitung zum heutigem Testobjekt bemerkt? Grins!

Also los...ich stell Dir mal ¨The Mask of the Day¨ vor!

Produktname

Pore Refining Solutions ¨charcoal mask¨

Starten wir mit einer kurzen Erklärung zu den sichtbaren und darum verhassten Poren.

Unsere Poren verändern sich mit der Zeit und können (wie die Haut allgemein) auch altern.

Die Poren der trockenen Haut verflachen und wirken dadurch grösser. Porenwände werden durch Unreinheiten und Entzündungen gedehnt und grösser.

Die Poren von Mischhaut oder öligen Haut verschmutzen leichter. Bakterien sammeln sich, die Poren werden gedehnt.

Was das Produkt verspricht

Die mattierende Maske absorbiert Öl, hilft Hautunreinheiten zu reduzieren und befreit die Haut sichtbar von umweltbedingten Schadstoffen. Der Aktivkohlenpuder entfernt tiefliegende Ablagerungen und reinigt die Poren, während natürliche Mineralien überschüssiges Öl aufsaugt. Danach sollen die Poren sichtbar verfeinert aussehen.

Preis / Inhalt

Fr. 43.00 / 100 ml

Meine Erfahrung

Bei der ersten Anwendung habe ich mir die Maske über das ganze Gesicht geschmiert (natürlich Augen und Mund ausgespart). Ups! Das war zu viel! Es hat im Gesicht sehr gezogen und gespannt und die Haut war danach sehr trocken.

Okay...zweiter Versuch, aber dieses Mal richtig. Ich verteile die dunkelgraue Masse dünn auf meiner T-Zone, dort wo sich das Problem der erweiterten Poren konzentriert. Die Maske trocknet schnell nach und es spannt auf der Haut. Nicht unangenehm, aber spürbar.

Nach ca. 10 Minuten nehme ich die Maske mit einem feuchten Waschlappen ab.

Die Poren sind noch da (wie könnte es anders sein?), aber sie sind nicht mehr so auffällig und die Haut fühlt sich sehr fein an.

Fazit




Ich erwarte schon lange keine Wunder, was meine erweiterten Poren betrifft. Irgendwie fühlen die sich wohl bei mir (und bei vielen anderen leider auch) und versammeln sich in Top-Laune seit Jahren auf meiner T-Zone. Diese Maske hilft mir aber dabei, die Poren zu reinigen und erziehlt zumindest kleine Teil-Erfolge, indem sie das Hautbild verfeinert. Scheinbar ist sie für jeden Hauttyp geeignet, aber meiner Meinung nach, könnte sie für eine trockene-sensible Haut ein Problem sein.

Ich werde sie gerne weiter benützen (1 x wöchentlich) und somit den Poren zumindest ein wenig die Party versauen.

Deine
Flyinghousewive