Freitag, 9. Dezember 2016

Philips Lumea Advanced - langanhaltende Haarentfernung


Ich gebe es zu...ich habe mir echt viel Zeit für diesen Test genommen.

Die Dame von Philips musste viel Geduld mit mir haben.

"Einfache, langanhaltende Haarentfernung durch IPL"

Es ist eben eine Tatsache: ...(sorry...jetzt kommt TMI...)...ich bin sehr spärlich behaart. Was am Kopf wuchert, spart sich am Körper auf.

Dazu gehöre ich nicht zu den typischen Südländer (per fortuna = zum Glück!). Als Kind waren meine Haare kornblond und danach...tja...danach wurde es irgendwann zu einem Strassenköter hellbraun.

Gut...wieso teste ich dann ein Gerät für langanhaltende Haarentfernung?

I do it for you baby...and es bitzeli für mich! ;O)
Auch spärliche Körperbehaarung muss entfernt werden und vielleicht gehörst Du auch zur Fraktion "hell und wenig behaart".

Produktinformation
  • Zur Verwendung am Körper und im Gesicht
  • 15 Minuten für beide Unterschenkel
  • > 250,000 Lichtimpulse
  • Extra langes Kabel
  • Einfach und wirksam. Erste Resultate nach nur 4 Behandlungen im Abstand von 14 Tagen.
  • Geeignet für viele Haar- und Hauttypen. Bei roten, hellblonden oder weissen/grauen Haaren NICHT effektiv. Für dunkelhäutige Personen ist dieses Gerät auch NICHT geeignet.
  • Sicher und effektiv. Gesichtshaare (Oberlippe, Kinn und Wangen) und Körperhaare werden mühelos entfernt.
  • Grosses Behandlungsfenster (4 cm2), Präzisionsaufsatz für empfindliche Bereiche, integrierter Hautsensor für zusätzliche Sicherheit.
  • Slide- und Flashmodus für eine komfortablere Anwendung. Ermöglicht eine gleitende Bewegung für eine gleichmässige Anwendung.
  • 5 unterschiedliche Intensitätsstufen für eine wirksame und sanfte Behandlung.
Das Lumea Advanced IPL kostet CHF 449.00. Weitere Infos unter www.philips.ch.


1. in einem kleinen Karton alles dabei
2. Stoffaufbewahrungstasche und Reinigungstuch
3. Bedienungsanleitung, inkl. Garantie
4. Verpackung
Das "Ufo" von vorne


Meine Erfahrung

Ich werde Dir jetzt nicht alles aufzählen was Du vor der Behandlung lesen und tun musst. Ich denke, dass das sehr wichtig ist und darum jeder selber machen sollte. Prinzipiell solltest Du Deine Hautfarbe Haut- und Haarfarbe richtig einschätzen und das Gerät dementsprechend einstellen.

Das geht ganz einfach. Glaube mir.


So funktioniert IPL:

Mit der IPL-Technologie werden sanfte Lichtimpulse auf der Haut angewendet und von der Haarwurzel absorbiert. Je dunkler das Haar, desto besser werden die Lichtimpulse absorbiert. Die Lichtimpulse regen das Haarfollikel an, in die Ruhephase überzugehen. Als Konsequenz fällt das Haar auf natürliche Weise aus und der Haarwuchs wird verhindert, worauf die Haut seidig-glatt bleibt.

Ich habe den Test nur an den Unterschenkel gemacht. Wieso? Weiss nicht...es ist alles so neu und ich möchte einfach nichts riskieren. Dazu habe ich an den Oberschenkel keine Haare. Andere Körperstellen werden folgen, aber nicht jetzt. Mein Körper - meine Entscheidung.

Du musst zuerst die Körperbehaarung entfernen. Ich habe es mit Nassrasur gemacht. Wenn alles trocken und frei von öligen Substanzen ist, kann man starten.

Die Anwendung braucht am Anfang mehr Zeit als man denkt.

Das kann schon mal der erste negative Punkt sein. Man braucht Geduld. Mit der Zeit hat man Übung und es geht schneller.

Es tut nicht weh und meine Haut reagiert in keiner Weise darauf.

Nach 5 Behandlungen (= ca. 10 Wochen)

Mein spärlicher Haarwuchs ist sichtbar weniger geworden. Ob die Haare feiner sind kann ich nicht sagen. Die die noch wachsen, sehen wie vorher aus.

Übrigens...es gab eine Zeit, wo Körperbehaarung noch als etwas völlig natürliches angesehen wurde.

Pluspunkt

Die Haarentfernung mit dem Philips Lumea Advanced funktioniert. Haarlos bin ich immer noch nicht, aber die Haare sind weniger geworden und ich muss mich noch weniger rasieren als sonst.

Minuspunkt

Es braucht Zeit. Viel Zeit. Meine geschätzte 12 Haarstoppeln an den Unterschenkel rasiere ich ratzefatze in 30 Sekunden pro Bein weg und mit dem IPL-Gerät brauche ich wesentlich länger.

Ich weiss...dafür sind die Haare langfristig weg, aber irgendwie muss ich mich wirklich zusammenreissen um dieses Alle-14 Tage-Programm durchzuziehen.

Genau an diesem Minuspunkt kann das Projekt "Forever hairless" scheitern.

Das musst Du einfach wissen. Ich denke nicht, dass nur ich diese Faulheit bekämpfen muss.

Fazit

Ich empfehle das Gerät trotzdem weiter. Vor allem, wenn Du unter starke Körperbehaarung leidest und wirklich kein Bock mehr auf ständiges Haarentfernen hast. Langfristig wirst Du sicher positive Resultate erzielen. Ob man definitiv haarlos werden kann? Ich werde in ein paar Monate nochmals darüber berichten und Dir sagen, ob ich ohne Rasierer in die Sommerferien fahren kann.

Deine
Cinzia




*Das vorgestellte Gerät wurde mir von Philips zur Verfügung gestellt. Meine Meinung dazu bleibt wie immer uneingeschränkt.