Freitag, 9. September 2016

Bloggerlife - Wenn ein PR-Sample nicht passt


Hallo!

Hast Du Dich das schon mal gefragt?

Was macht eine Beautybloggerin, wenn sie von einer Firma ein Produkt zugeschickt bekommt und es passt einfach nicht zu ihrem Hauttyp?

Ich habe mir da ein paar Gedanken darüber gemacht und erzähle Dir meine Erfahrung und Meinung dazu.


Mir wurde vor mehreren Wochen das neue Vichy Slow Âge zugesendet und da ich bis vor wenigen Tagen ein anderes Produkt am Testen war, konnte ich erst Anfang Woche mit dem Testen von dieser Gesichtscreme beginnen.

Kurz ein paar Infos zu Vichy Slow Âge:

Vichy Slow Âge ist eine Anti-Aging-Creme für den Tag mit SPF 25. Die 3 Hauptwirkstoffe (Baicalin-Wurzel-Extrakt, Bifidus und das Thermalwasser von Vichy) sollen vor UV-Strahlen schützen, die Barrierefunktion der Haut stärken und ihre Empfindlichkeit reduzieren. Zeichen der Hautalterung werden vermindert und vorbeugend gepflegt.

Meine (leider kurze) Erfahrung:

Ich bekomme regelmässig Produkte von Firmen zugesandt und das freut mich sehr. Was aber viele vielleicht nicht bedenken...auch ich habe einen bestimmten Hauttyp (Mischhaut) und somit ganz gezielte Pflegebedürfnisse.

Oft passen Gesichtspflegeprodukte trotz anderem Zielpublikum sehr gut, aber es gibt halt auch Ausnahmen.

Bei der Vichy Slow Âge war es vom ersten Auftrag klar: wir können keine Freunde werden.

Du kannst Dir nicht vorstellen wie mich das angurkt, denn ich bin ein Riesen-Fan von verschiedenen Vichy-Produkten und hatte mich so gefreut, diese neue Creme zu testen.

Es passt aber einfach nicht! Meine Haut reagiert mit einem Überschuss an Fett an der T-Zone und mein Makeup hält sich trotz verschiedenen Massnahmen nur 2-3 Stunden ohne diesen verhassten Glanz zu bekommen.

Nun ist es einfach Fact, dass ich dieses Gesichtscreme nicht ausgiebig getestet habe und darum gar keinen aussagekräftigen Testbericht darüber schreiben kann und will.

Dies sagt aber NICHTS über die Qualität des Produktes aus. Verschiedene Bloggerkolleginnen haben sehr gut darüber berichtet.

Hier ein paar Testberichte über die Vichy Slow Âge:

- Isacosmetics
- Mishallicious
- Hokis1981

Und nun?

Die Frage, ob eine Beautybloggerin es "riskieren" will und kann etwas nicht ausgiebig zu testen und erst noch ein Blogpost wie dieser zu veröffentlichen ist noch nicht beantwortet.

Ich wollte die Slow Âge zuerst zweckentfremden und als Nachtpflege testen, aber das macht doch kein Sinn. Es ist eine Tagespflege (Hallo! Es enthält SPF!) und niemand will wissen, ob es bei mir als Nachtpflege funktionieren könnte.

Für mich war dieses Dilemma zwischen Vichy-finde-ich-einfach-super und ohhhh-neeeee-wiesoooooo-passt-sie-nicht-zu-miiiiiiiiir? ausschlaggebend für meine Art wie ich das Bloggen sehe und lebe.

Ich kann und will mich nicht für ein Produkt verstellen. Es ist und bleibt halt mal so, dass es x verschiedene Hauttypen gibt und die dazu passende Pflegeprodukte.

Ich möchte hier nicht einfach den Pressetext (den ich gar nicht von Vichy erhalten habe, aber locker online finden könnte bei Testberichten) abtippen und etwas vorgaukeln.

In Zukunft werden nicht passende Produkte an Bloggerkolleginnen weitergeleitet für einen Gastbeitrag oder kurz auf Instagram vorgestellt.

Meine Testberichte sind zeitlich aufwendig und in meinem Blog sind Werbe-sieh-was-es-neu-auf-dem-Markt-gibt-Posts immernoch eine Ausnahme.

Fazit

Liebes Vichy-Team...ich möchte nicht undankbar erscheinen, aber auch nicht schleimen. Ihr habt hier ein tolles Produkt auf dem Markt gebracht, inkl. coolen und interessanten Werbeauftritt. Ich mag Eure Produkte, aber dieses Mal hat es einfach nicht gepasst. Ich hoffe aber, dass Ihr meine Ehrlichkeit schätzt und freue mich schon auf (viele?) weitere Kollaborationen.

Und Dir Liebes...hier siehst Du mal direkt, dass das Bloggen nicht immer einfach ist. Man muss Entscheidungen treffen und dann dazu stehen. Ich hoffe, dass Du als Leser diesen Einblick schätzen kannst und wir weiterhin viel Spass haben.

Deine
Cinzia