Donnerstag, 24. März 2016

Filorga Sleep Recover



Hallo!

Filorga? Was? Kenne ich nicht!

Vermutlich wird Dir auch dieser Gedanke durch den Kopf schiessen, wenn Du diesen Namen lesen wirst. Bei mir war es auf jeden Fall so.

Ich habe diese Nachtpflege geschenkt bekommen und musste wie so oft zuerst danach googeln was das ist. Thank you Onkel Google!

Produktname / Preis / Inhalt


  • Filorga Sleep-Recover Anti-Fatigue Night Balm
  • Fr. 71.90 (erhältlich bei www.marionnaud.ch)
  • 50 ml

Produktbeschreibung

Ausgleichende Nachtpflege - revitalisiert die Haut und mindert die Zeichen der Müdigkeit.

Ein stark belebender Wirkstoff und entlastendes Rosskastanienkonzentrat mindern Augenringe und Tränensäcke, dazu soll es die Gesichtszüge glätten. Müdigkeitsfältchen werden durch ein neues Molekül restrukturiert und die Verbindung mit Hyaluronsäure unterstützt den Erholungsprozess der Haut.

Am Morgen danach wirkt man weniger müde und die Haut soll frisch und erholt aussehen.

Nach längerer Anwendung ist die Haut straffer und der Liftingeffekt verleiht ihr mehr Widerstandskraft. 

Anwendung

Abends auf das gründlich gereinigte Gesicht auftragen und leicht einmassieren.

Meine Erfahrung

Okay...liebe Laboratoires Filorga...Ihr habt offensichtlich an mich gedacht, als Ihr diese Wundercreme erstellt habt. Zeichen der Müdigkeit wegzaubern? Hier! Augenringe mildern? Hier! Liftingeffekt? Hier-hier-hier! 

Ich habe seit Jahren keinen gesunden Schlaf (wieso und warum ist jetzt unwichtig) und über 40ig bin ich auch (somit wären lange Partynächte auch nicht der Grund für meine Gesichts-Ruine am Morgen)...yep!...das Geschenk wurde gut ausgewählt. 

Die edle Verpackung (clean in schwarz-weiss gehalten) und der praktisch/hygienische Dosierspender sind schon ein erster Pluspunkt. 


Bei der ersten Anwendung bin ich überrascht. Von einer Nachtpflege erwarte ich eher eine dickflüssige und fettige Konsistenz, aber die Sleep-Recover ist anders. Wie immer nehme ich eine kleine Menge der Creme, aber hier ist die zweite Überraschung schon ready...meine Haut saugt das Zeug auf, als wäre es Wasser auf einem heissen Stein. Ich brauche mehrere Pumpstösse, um das Gesicht inkl. Hals einzucremen. 

Aha...50 ml...jeden Abend eincremen...da ist die Rechnung schnell gemacht: Das Produkt wird nicht lange reichen. 

Trotzdem...die Creme zieht schnell ein und man sieht nicht wie JLo im Highlighter-Universum aus, sondern gepflegt und natürlich. 
(...okay...Du fragst Dich jetzt sicher ¨was interessiert mich das, wie ich am Abend nach dem Abschminken und Eincremen aussehe¨....aaaaaber...ich sitze am Abend noch ein paar Stunden auf dem Sofa mit Göttergatte und der mag es auch, wenn ich nicht wie eine Speckschwarte aussehe).

Nun aber zum Thema: the face after the night.

Zeichen der Müdigkeit? Hier! Augenringe? Hier! Liftingeffekt? Uhmmm...na ja...nicht wirklich.

Somit ein Fail? Wurde ich von einer Creme angelogen? (Ironie-off) Nein...wurde ich nicht, denn diese Versprechungen muss man immer mit ein wenig Augenzwinkern annehmen. Was will ich schon mit Ü40 und 4-5 Stunden Schlaf von einer Creme erwarten? Richtig! KEINE WUNDER.

Die Sleep-Recover pflegt meine Haut trotzdem sehr gut. Sie sieht sogar am Morgen manchmal entspannt aus und auf jeden Fall gut befeuchtet. Keine Trockenheitsfältchen zu sehen und das finde ich schon eine mega Leistung.

Fazit

Ich hätte diese Creme gerne mit 25/30 Jahren getestet. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass es bei einer jüngeren Haut noch mehr leisten könnte, als bei mir.

Ich werde die Creme trotzdem sehr gerne weiter benutzen (lange reicht es eh nicht...hi-hi-hi) und jeden Morgen mit einem Funken an Hoffnung in den Spiegel schauen. 

Weil träumen schön ist...auch mit Augenringen.

Deine
Flyinghousewive