Samstag, 13. Februar 2016

Meine Blogger-Geschichte - der 1. Blogpost



Hallo!

"Das ist eine coole Idee!"...das war mein 1. Gedanke, als meine Blogger-Kollegin Justina mich Heute getaggt hat.

Meine Blogger-Geschichte - der 1. Blogpost

Wieso habe ich mit dem Bloggen angefangen? Welcher Blogpost war der Erste?

Yep! Das ist definitiv eine coole Idee! Da mach ich mit!

Justina ist eh ein kleiner Ideen-Wirbelwind und ich habe mich gefreut, dass sie an mich gedacht hat. Schau doch mal bei ihren Blogs vorbei (www.extra2style.me und www.justiBeauty.com). Ich würde mich sehr darüber freuen.

Also...fangen wir mal an!

Meine Blogger-Geschichte

Schreiben war schon zur Schulzeit meine Leidenschaft. Sobald der Lehrer den Satz "Heute schreiben wir einen Aufsatz!" in die Klasse rief, war ich happy. Egal um was es ging...ich fand in meinem Köpfli immer eine gute Idee, wie ich das Thema umsetzen konnte. Die Vorfreude auf einen 6er (okay...manchmal gab es nur einen 5-6) war gross. Das mag jetzt überheblich klingen, aber so war es halt. Dafür war ich eine Niete im Diktat (wo alle Phantasielosen locker eine 6 schrieben).

Nach der Schulzeit ging es halt so weiter. Ich schrieb für alle Gelegenheiten. Von Glückwünsche bis Gedichte, über Trauersprüche...irgendwie fragte man meistens mich.

Mein Vater hat mir diese Leidenschaft weitervererbt. Er schreibt Gedichte und Geschichten, dies aber im napoletanischen Dialekt (natürlich auch auf italienisch, aber er mag die Poesie des regionalen Dialekts).

Wie auch immer...irgendwann kam Instagram und die verschiedenen Reviews zu Produkten oder auch einfach mein Gebabbel kamen bei den Follower gut an. Das Feedback zu meinem Schreibstil war und ist für mich immer Grund zu grosser Freude.

Es ist somit kein Zufall, dass mein 1. Blogpost nichts mit Beauty und Testberichte zu tun hat, sondern zur Kategorie GEDANKENKOTZE gehört (Du findest bei den LABELS alle meine Gedankenkotze-Posts).

Die Gedankenkotze-Posts sind die einfachsten für mich, weil ich sie frei schreibe (ohne Notizen und Vorbereitung) und dazu zeigen sie meistens eine sehr persönliche Seite von mir.

Der 1. Blogpost

Der erste Blogpost habe ich am 19. März 2014 geschrieben und es geht um den Vatertag und um die verschiedenen Typen von Väter. Dazumal begrüsste ich Dich nicht einmal (shame on me!) am Anfang, sondern schrieb einfach drauf los. Keine Abstände zwischen den Sätzen und ein Foto  (da sieht man mein Vater mit Junior). Alles sehr einfach.

Hier kannst Du ihn gern (nochmals?) lesen: Glückwunsch an alle Väter

That's it! Schreiben ist für mich nicht nur ein Hobby, sondern es gibt mir die Freiheit etwas zu tun, dass keine Grenzen kennt. Ich liebe es und freue mich auf viele weitere Blogposts.

Jetzt bist Du an der Reihe! Ich tagge Valentina von www.vgblog.ch, www.hokis1981.blogspot.com, und www.koschka.ch.

Macht mit und vergisst nicht den Hashtag #mein1Blogpost zu posten, so dass man Euch finden wird.

Natürlich darfst auch Du und Du....und natürlich Duuuuuu mitmachen. Ich bin gespannt und freue mich auf DEINE GESCHICHTE!

Deine
Cinzia


...hey...warte schnell...nur kurz....hier gibts noch ein Küssli von mir für Dich...einfach so...;0)