Mittwoch, 23. Dezember 2015

Beauty-Tipps: Makeup bei Erkältung und Schnupfen



Hallo!

Bis jetzt war der Winter ja sehr gnädig mit uns, nicht? Milde Temperaturen, schönes Wetter, kein Schnee und fast kein Regen.

Trotzdem...Erkältungen/Schnupfen und Grippe sind trotzdem präsent und verwandeln uns innert Stunden in ¨The walking dead¨.

So eine Erkältung mit wenig Fieber ist eben schon heimtückisch. Nicht genug krank um Zuhause zu bleiben, aber genug Zombie-Style um richtig Scheisse auszusehen.
(...ja...ich habe Scheisse geschrieben! Nennen wir die Kakke per Namen!)

Halsweh, Stress, fahle und trockene Haut und nicht zu vergessen...die roten Augen. Yep! Walk like a Zombie ist in der kalten Jahreszeit ein allgemeines Problem.

Hier ein paar einfache Tipps, wie Du trotzdem unter die Leute gehen kannst, ohne allgemeine Panik auszulösen.

1. Weniger ist mehr

Reduziere das Makeup auf's Minimum!

Die alltägliche ¨Kriegsbemalung¨ wird hier eher kontraproduktiv sein, den die glasigen Augen und der müde Blick, werden alles zu nichte machen und was noch schlimmer ist - es wird durch ein starkes Makeup sogar hervorgehoben.

Auf Eyeliner und starke Farben verzichten. Ein guter Mascara der Deinen Wimpern dichte und Schwung schenkt ist schon die halbe Miete.

Foundation

Vermeide eine matte Foundation. Das wird nämlich die trockenen Stellen im Gesicht (Nase, Augenkontour, Mund) noch mehr hervorheben. Lieber eine feuchtigkeitsspendende BB-Cream, die einfach das Hautbild ebenmässiger wirken lässt und dazu noch pflegt.

Gesichtspuder

Wenn Du wie ich eine Mischhaut hast, dann wirst Du trotz Erkältung mit einer glänzenden T-Zone zu kämpfen haben. Bei trockener Haut wird sich das Problem natürlich noch mehr verschärfen. Zu viel Puder wird das aber nur noch mehr im Mittelpunkt lenken, darum sparsam benützen und nur in der T-Zone. Diese ¨Saug-das-Fett-weg-Papierchen¨ die man so gerne im Sommer immer dabei hat, sind auch hier eine gute Hilfe.

Augenmakeup

Auch wenn ich ein Riesen-Fan von matten Lidschatten bin...in diesem Fall sollte man eher zu Farben mit Satin-Finish greifen. Sie geben mehr tiefe und akzentuieren nicht unnötig die trockene Haut.

Farben mit rot-stich sollte man auch vermeiden, da sie die roten Äderchen im Auge richtig im Mittelpunkt lenken werden.

Zu dunkle Farben verkleinern optisch das Auge und das wollen wir ja nicht, da sie meistens eh schon ein wenig geschwollen sind.

Lippenstift

Die schon seit längerem so beliebten matten Lippenstifte sollte man einfach mal sein lassen. Sie trocknen die Lippen nur noch mehr aus. Lieber eine cremige Textur in einer Farbe die Du liebst. Du wirst Dich dabei wohlfühlen und das auch ausstrahlen.

Blush

Für ein gesundes Aussehen kann ein peachiger (Pfirsich-Ton) Blush Wunder bewirken. Natürlich musst Du nicht damit übertreiben, den der Heidi-Effekt ist immer um die Ecke.

Gesichtsmasken

Eine feuchtigkeitsspendende Gesichtsmaske bewirkt Wunder! Am Abend sich 10 Minuten Zeit nehmen dafür - unsere Haut wird uns dankbar sein.

P.S. das gilt natürlich nicht nur während einer Erkältung, sondern IMMER!

Frisur und Kleider

Hier gilt der praktische Wohlfühlfaktor! Einen hochgebundenen Zopf, ein wenig Trockenshampoo und schon sieht es wieder ordentlich und hübsch aus.

Bei den Kleider das selbe: unbedingt Sachen auswählen, in denen man sich wohl fühlt und schön. Der Lieblingspulli, die schicken aber bequemen Hosen, der schöne und warme Schal. Alles Sachen die dazu beitragen werden, den Tag warm aber stylisch zu bewältigen.

Ich habe bewusst darauf verzichtet, hier Marken und Farben zu nennen. Wir sind ja alle verschieden und das hätte nichts gebracht.

Eine Erkältung oder ein Schnupfen sind kein Weltuntergang, aber mit diesen kleinen Tipps kannst Du es sicher besser überstehen.

Den auf Makeup zu verzichten ist nicht strafbar, aber die Kinder auf der Strasse zu erschrecken schon! ;O)

Deine
Flyinghousewive

P.S.
Ich wünsche Dir einen schnupffreien Winter!