Dienstag, 9. Dezember 2014

George Michael hat Weihnachtsdurchfall



Hallo

Heute möchte ich wenig mit Dir quatschen...einfach so...kein Testbericht, keine Kosmetika, keine Wundercreme die Deine Fältchen innerhalb von einer Woche wegzaubern wird (aber wenn Du eine kennst....her damit mit der Info).

Wie geht es Dir so?

Wir sind ja voll in der Vorweihnachtszeit (und das schon seit Monaten) und ich habe das Gefühl, dass George Michael seit 1984 ohne Unterbrechung ¨Last Christmas¨ singt.

Überall sind Weihnachtsbäume, Weihnachtskugeln, Weihnachtsguetzli (Kekse), Weihnachtspäckli, Weihnachtsengel, Weihnachtsfood, Weihnachtskerzen...Advent Advent...die Scheisskerze brennt..., u.s.w.

Ob man will oder nicht...das ganze Weihnachtsbusiness rollt über uns und vergräbt uns fast darunter.

Es ist ja nicht so, dass ich Weihnachten und die Weihnachtszeit nicht mag, ABER...es ist mir öfters einfach zu viel.

Manchmal habe ich das Gefühl, dass es nur um Business geht...und sind wir ehrlich...es ist doch auch so.

Die Gesellschaft hat entschieden, dass Weihnachten ein Konsumrausch sein soll und wir beugen uns diesem Diktat. Von allen Ecken wird uns gesagt, gesungen, erzählt, geträllert, geklimptert das Weihnachten da ist (inkl. Sonntagsverkäufe).

In den Läden habe ich die ersten Weihnachtssüssigkeiten schon am 1. September gesehen. Muss das sein?

Weihnachtsmänner stehen überall, als gebe es einen nationalen Weihnachtsmannstreik. Ich war in den letzten Wochen an verschiedenen Weihnachtsmärkten und es wimmelte nur so von Weihnachtsmänner. Ein volles  Ho-ho-ho-Overload.

Es wirkt schon auf mich befremdend...wie wirkt das nur auf unsere Kinder?

Ich möchte hier nicht über Religion reden und wieso und warum eigentlich Weihnachten gefeiert wird, aber diese Overdosis ist sicher nicht gemeint.

Jeder soll für sich entscheiden, was er in der Weihnachtszeit erleben will und fühlen kann, aber für mich ist das nichts.

Weihnachten ist für mich immer noch der Moment, wo ich gefühlsmässig in mich gehe. Einen Jahresrückblick mache. Menschen die nicht mehr da sind lassen mich schmerzhaft fühlen, dass eine Person weniger am Tisch sitzt. Ich vermisse viele Menschen...und dass das ganze Jahr durch, aber um die Weihnachtszeit spüre ich dieses ¨Nichtdasein¨ noch mehr.

Was habe ich erlebt, getan, gegeben in diesem Jahr? Was will ich für das nächste Jahr?

Vielleicht bin ich eher melancholisch veranlagt, vielleicht ist es das Alter...ich weiss nicht.

Trotzdem...in kleinen Mengen vertrage ich die ganze Weihnachtslawine auch gut. Die glücklichen Gesichter der Kinder, das gemütliche Beisammensein vor einem guten Essen, das sorgfältig ausgesuchte Geschenk für die Liebsten. Sich Zeit nehmen für die Familie und Freunde. Ja...das ist Weihnachten für mich.

Eigentlich sollte das ganze Jahr Weihnachten sein...IN UNSEREN HERZEN und nicht in den Läden oder auf den Bäumen. Findest Du nicht auch?

...und jetzt all together...¨LAST CHRISTMAS I GAVE YOU MY HEART¨.....

Deine
Flyinghousewive